Keine Zeit für deine eigene Website? Kein Problem. Klick hier

Reach & Letters

Kreativ. Digital. Empathisch.

Keine Zeit für deine eigene Website?

Kein Problem.

Neukunden gewinnen: Darum ist UX so wichtig

neukunden gewinnen ux

🏴󠁢󠁲󠁧󠁯󠁿 EINLEITUNG

Du willst Neukunden gewinnen, weißt allerdings nicht wie?

In diesem Artikel lernst du in 6 Schritten, wie du die User Experience deiner Website verbessern kannst und so Neukunden gewinnst.

🔍 PROBLEM

Es ist nicht gerade einfach, über das Internet Neukunden zu gewinnen.

Du bist dir noch nicht sicher, wie du Neukunden für dein Produkt oder deine Dienstleistung begeisterst und wie du sie letztendlich zum Kauf bringst?

Dann lerne jetzt unbedingt mehr über positive User Experience.

💡 LÖSUNG

Durch positive User Experience kannst du eine große Zahl an Neukunden gewinnen. 

Dafür brauchst du allerdings eine durchstrukturierte und auf deinen Kunden ausgerichtete Website.

Du hast keine Zeit, deine eigene Website zu erstellen? Das ist kein Problem. Wir helfen dir gerne. Schau dich doch einfach mal bei uns um.

🧠 NEUKUNDEN GEWINNEN: 6 SCHRITTE ZUR VERBESSERUNG DER UX

Was bedeutet User Experience?

User Experience umfasst alle Eindrücke und Handlungen, die ein Nutzer auf deiner Website sammelt und durchführt. 

Ziel ist es immer, den Kunden durch eine zielgerichtete User Journey zu einer Handlung zu bewegen. Egal, ob das nun das Teilen eines Beitrags, die Vereinbarung zu einem Erstgespräch oder der Kauf deines Produktes ist.

Was das im Detail bedeutet und wie das geht? Wir zeigen es dir. Los geht’s!

Definiere dein Projekt

Zuerst muss das was deiner Website geklärt werden. 

Dafür ist es sinnvoll, dir selbst und den Nutzern deiner Website folgende Fragen zu stellen:

  • Was sind meine wichtigsten Ziele?
  • Welchen inhaltlichen Mehrwert kann ich liefern? 
  • Wie sehen die Websites meiner Konkurrenz aus?
  • Was will meine Zielgruppe auf meiner Website sehen?
  • Wie wollen die Nutzer mit meiner Website interagieren?

Diese Fragen bieten nur einen groben Rahmen. 

Wenn möglich, solltest du deine Nutzer außerdem via Online-Fragebogen mit ins Boot holen. So erfährst du unmittelbar, was deine Kunden denken und wie sie mit deiner Website interagieren wollen.

Analysieren

Aber woher sollst du nun wissen, wo potenzielle Neukunden abspringen bzw. wie sie durch deine aktuelle Website navigieren?

Ganz einfach:

Mithilfe von Google Analytics und Software, die per Heatmap die Customer Journey deiner Nutzer erkennt. So siehst du zum Beispiel auch, welche Call-to-Actions noch nicht funktionieren und welche deiner Seiten am beliebtesten sind.

Die Daten zum Verhalten deiner Nutzer kannst du nun für die weiteren Schritte verwenden.

Und übrigens: 

Wenn dir auch persönlich immer mal wieder Interessenten abspringen, solltest du dir auf jeden Fall einen unserer Artikel zum Thema Neukundengewinnung anschauen. Hier erfährst du, wie du mit den richtigen Methoden mehr Kunden bekommst und Interessenten in zahlende Kunden umwandelst.

User Persona

User Personas sind für deine Website essenziell. Nur wenn du weißt, wer auf deiner Seite surft, kannst du deine Seite auch für genau diese Personen optimieren.

Aber wie erstellst du eine User Persona?

Naja, stell dir folgende Frage: „Wer ist mein typischer Käufer?“ 

Zur Beantwortung der Frage solltest du vor allem folgende Faktoren einbeziehen:

Alter, Geschlecht, Beruf, Vorlieben, Familienstand, Wohnort und Ziele

Gehe hier gerne ins Detail und denke auch über die Ziele und Entscheidungen deiner Kunden nach.

Die Erstellung einer solchen User Persona hilft dir dabei, nachzuvollziehen, wie sich deine Kunden auf deiner Website idealerweise zurechtfinden sollen. 

Das Ganze kannst du natürlich auch visuell als Storyboard veranschaulichen.

Sitemap erstellen

Wofür ist eine Sitemap überhaupt wichtig?

Eine detaillierte Sitemap zeigt, welche Haupt- und Unterseiten es gibt und welche Inhaltsblöcke, Beispiele und Call-to-Actions wo platziert sind. 

Sie veranschaulicht die Hierarchie auf deiner Website und die Navigation des Users. 

Die Sitemap ist sozusagen eine Landkarte deiner Seiten, Abschnitte und Inhalte.

Mithilfe einer Sitemap visualisierst du also deine neu strukturierte Website und richtest sie auf deinen User aus.

Wireframes

Jetzt gehts ans Eingemachte: Die Erstellung deines Prototyps bzw. der sogenannten “Wireframes”. Die Sitemap dient dir hier als Grundlage.

Im Wireframe gestaltest du jede Seite mit vorher erstellten Überschriften, Bild- und Textblöcken und Call-to-Actions. Alle Inhalte aus der Sitemap werden also in den Wireframe übertragen und dann miteinander verknüpft. 

Benutzertests und Änderungen

Nach der Erstellung deines ersten Prototyps kommt der Feinschliff.

Geh zuerst mehrmals die einzelnen Wege der Nutzer (“User Journey”) auf deiner Website durch. Fallen dir noch Fehler auf? Gibt es noch Details, die angepasst werden müssen? 

Falls ja: Verbessere sie!

Jetzt kannst du deinen Prototyp auch von deinen Usern testen lassen. Hole dir Feedback von ihnen ein und verpass deiner Website im Anschluss den letzten Feinschliff. 

Und zack: Fertig ist deine neue, auf deine Kunden optimierte Website.

Und? Wie sieht es bei dir aus? Du hast keine Zeit, um eine ansprechende Website zu erstellen, mit der du Neukunden gewinnen kannst? Möchtest du dich lieber auf dein Geschäft konzentrieren? 

Kein Problem, wir helfen gern! Klicke einfach hier und vereinbare eine kostenlose, unverbindliche Erstberatung.

Reach & Letters Footer Logo

Wir freuen uns auf dich! 🤙

Du willst direkt via WhatsApp mit uns chatten?

Kein Problem. Klick jetzt auf das WhatsApp-Symbol und dein persönlicher Chat wird automatisch geöffnet.

© 2021 molamola UG